Kategorie-Archiv: Florian Pfeffer

image_print

Bisher auf verdichtet.at zu finden:

Stillstand

Autos brausen vorbei
um diese späte Uhrzeit sind alle Lichter grün
Geschwindigkeiten rasen an mir vorbei
Die Geschwindigkeit in meinen Kopf nimmt ab
zwischen umgeworfenen Gegenständen
verstaubte Tischplatten
eine Menge ungelesener Zeitschriften
ich lasse alle liegen
mit dem Vorwand, sie später zu lesen,
Zwanghaft
Außen wie innen

Zwischen all dem Ganzen
stichst du raus
quälend,
Jenes Tohuwabohu, das entstand
stellt aber keine Schranken auf

In diesem Moment
alleine auf der Straße
weine ich in mich hinein
Täuschen kann ich mich nicht,
Du kannst noch so grob sein
mein Herz ist schnell zu wärmen
auch wenn deines stillsteht

 

Florian Pfeffer

www.verdichtet.at | Kategorie: anno | Inventarnummer: 19145

Dunkle Sphäre

Langsam verschwindet die Sonne,
sie wechselt mit dem Mond,
Die Nacht erfrischt mich
in der Ecke vom Balkon verschwinde ich
nur mehr Schatten werfe ich
Sehnsüchte verstecken sich hier gut
sie verlieren ihre Farbe
Mitternachtsblau steht ihnen
besonders diesen

Fensterläden der Balkontür unter mir schießen sich
jeden Tag denke ich daran,
Oft treffen sich Blicke in letzter Zeit
sie verbrennen
hinterlassen nur verbranntes Fleisch
Schwarz,
Seit Wochen verschlingt mich dieses Moor
sinnlos tauche ich umher
Perlen finde ich keine
nur ein Ungeheuer aus der Vergangenheit

Florian Pfeffer

www.verdichtet.at | Kategorie: anno | Inventarnummer: 19128

Nachts bei dir

Ein ganz übler Denker
sitzt dir gegenüber,
Sätze gesprochen
wie auf 50 A4-Seiten
Stunden vergehen
verfange mich in immer mehr
suche immer wieder nach neuen Themen,
Bin egoistisch
ich sitze dir gerne gegenüber
eine Zumutung
mir tut es leid,
Du magst mich aber,
Alles halb so wild
ich bin selber nicht ganz koscher
ja und ich Meschugger

Sieben Stunden vergehen
wir finden Eigenschaften
dort und dort
bis die Augen müde werden

Draußen klatschen Regentropfen auf den Asphalt
schwere Tage werden etwas weggespült

Florian Pfeffer

www.verdichtet.at | Kategorie: hardly secret diary | Inventarnummer: 20006

Gespräche am Smartphone

Nachts liege ich im Schein einer Lampe,
Vorhänge sind zugezogen
ich denke über dich nach

Fast jeden Tag schrillt ein lieblicher Ton
du schreibst
ich schreibe
dann riss dieser elektronische Roman ab,
Du sagst, du bist leer
Enge hältst du nicht aus
ich kam dir nie allzu nah

Hinter elektronischen Nachrichten hängen Emotionen,
01001100 01101001 01100001 01110100 (binär)
4c 69 61 74 (hex)
76 105 97 116 (dez)
dein Name erklingt in meinem Gedächtnis
dort bleibst du

Florian Pfeffer

www.verdichtet.at | Kategorie: hardly secret diary | Inventarnummer: 19143

Wenn sie keiner Menschlichkeit zujubeln

Blaue Alpen,
wachen über uns
Sie bauen uns Zäune,
Der eine oder andere
erzählt von der guten alten Zeit
da haben sie gejubelt vor dem Auto,
Ein Bier
ein Schnitzel
dazu schöne Lieder aus der Heimat
ein schönes Liederbuch
auf das Kapperl
auf zum Fechtkampf
Deutsches Reich ein Traum,
Schau, einen Hund hat man auch mitgebracht
zwar kein Schäferhund
ein wenig kleiner
Hundeliebe kommt einem so bekannt vor
so treu
wie das Volk, das mit den Fahnen weht

Der Immobilienhai ist so ein großer Fan,
schöne neue Wohnungen
unbedingt muss dieser Mann kommen,
Er sieht so ehrlich aus
lächelt immer allen zu,
Meine Nachbarin ist ein großer Fan
er lädt gerne Leute zu sich nach Hause ein
dort hört sie Sachen,
Sie erzählt gerne eine Geschichte
über seltsame Phänomene
von Gift, das auf die Bevölkerung versprüht wird
aus Flugzeugen

Kopfbedeckungen sind ein Gräuel
diese Tücher sind alle gefährlich
diese verschiedenen Farben erst,
Ein Volk braucht Uniform
braun gab es schon
blau fängt mit B an
das würde auch gehen,
Wüstenvölker sind böse
alle
schänden die Frauen
kennen nur Brutalität
Bücher von Propheten - GEFÄHRLICH
Lager
Zäune
Ausgangssperre

Es erinnert ein wenig,
an jene  Zeit,
Meine Großeltern meinen,
diese Verbrecher kommen immer wieder

Muss ich besorgt sein um mein Umfeld
um Menschen, die man zu den Minen schicken will
zu den Autobomben

Wenn Menschlichkeit vergessen wird,
dann haben sie Recht gehabt

Florian Pfeffer

www.verdichtet.at | Kategorie: drah di ned um ... | Inventarnummer: 20005

Oktober

Am kleinen Balkon
ist es zu laut,
Doch der Keller
führt in die Sonne,
Bänke
Tische
Raues Holz,
ringsum liegen Zäune und Gitter
seltsame Gefängnisse bauen Menschen
In das Cyan lege ich meine Sorgen,
Dort bei der Brücke
Autos
Fahrräder
Busse
lautes Rauschen
unter der Brücke fährt der Zug vorbei
auf einem Meer voll Schienen
Motorboote
Die Sonne
wärmt das kalte Fleisch,
unsichtbare Geschwüre
bilden sich langsam zurück

Florian Pfeffer

www.verdichtet.at | Kategorie: An Tagen wie diesen | Inventarnummer: 19123

Generalisierung

Vergangenheit,
eines Tages,
Mein Mund war verschlossen
Wörter versteckten sich
hängen geblieben im Nichts
Sekunden,
Fragen werden nicht beantwortet
Salven abgefeuert
von Schwärze geblendet
Muskeln gehorchen nicht
Kontrolle wurde verschenkt
Hände schlagen ins Leere
durchgeschüttelt liege ich da
müde
Nach den Spike-Wave-Komplexen,
aus dem Delta
meiner Theta-Träume
bin ich ganz bei dir

Florian Pfeffer

www.verdichtet.at | Kategorie: Wortglauberei | Inventarnummer: 19122