let it grow

Wald, Baum, Holz

Woran denkt man, wenn man „Wald“ hört? An den würzigen Geruch der Nadelwälder? An den Sonneneinfall zwischen den hohen Stämmen (wie in gotischen Kirchen)? An Schwammerl- und Beerensuchen? An lange Wanderungen auf dem weichen Waldboden? Oder ein wenig ängstlich an Orientierungslosigkeit; und dass hinter dicken Baumstämmen jemand/etwas lauern könnte? Ein Jäger oder ein Forstwirt haben […]

0 comments

Liebeshymne an meine Kinder

Noch traute ich mich nicht, mit euch zu rechnen, da hab ich schon von euch geträumt, ließ euer Lachen gegen meine Wände krachen, hab in meinem Leben aufgeräumt, damit ich bereit war für euch. Hab eure Hände gefühlt und an euren Haaren gerochen, mich mit euren Worten durchspült, wollte von eurem Übermut trinken und in […]

0 comments

Windräder am Berg

Droben auf dem Kamm, da stehen sie. Aufgefädelt wie auf einer Kette, von Bergkuppe zu Bergkuppe sich schwingend, von Nord nach Süd sich kontinuierlich ausbreitend. Sie glitzern im Sonnenlicht und sagen: Wir sind da. Vor zwölf oder fünfzehn Jahren wurden die ersten von ihnen gesichtet. Damals wohnten wir noch in der Stadt, mein Mann und […]

0 comments

Blatt

Ich spüre den leisesten Hauch. Ich bin ein schwebend Blatt. Nie falle ich zu Boden. Johannes Tosin (Text und Bild) www.verdichtet.at | Kategorie: let it grow | Inventarnummer: 22082

0 comments

Charlie, der Pilz

Nach einer Idee von meinem Sohn Michael Charlie ist ein Pilz mit gelber Kappe und weißer, lamellierter Unterseite, nicht essbar, zum Glück, sonst würde ihn bald ein Schwammerlsucher mitnehmen. Eigentlich heißt Charlie gar nicht Charlie, sondern er hat keinen Namen, weil er ja nur ein Pilz im Wald ist, aber Charlie wollte einen Namen haben […]

0 comments
image_print