Vorhang auf für den Nachwuchs

Ein leeres Blatt

Ein leeres Blatt. Was mach ich mit dir? Womit soll ich dich füllen? Mit Farbe? Ja? Mit Strichen, wild und ungebremst …. Nein! Lieber sanft, langsam und bedacht. Ein Strich nach dem anderen. Wohl überlegt. Eine Skizze. Eine zweite. Viele mehr. Schön soll es werden. Wird es gefallen? Dort ein bisschen heller noch. Oder doch […]

0 comments

Blendung

Dein Erscheinen. Blendet. Verwirrt. Verunsichert. Deine Anwesenheit. So mächtig aufwühlend. Jedes Mal ein neuer Schlag. Ein neues Funkeln. Wenn Du da aufgeritten kommst. Aus der preschenden Welle. Als Wiedererwachte. Als Starke. Als Unbezwingbare. Als könnte Dich nichts zerstören. Außer Du selbst. Wenn Du Dich wieder und wieder in den nächsten Wellenrausch einwirfst. Dich versinken lässt. […]

1 comment

Freibeuter

Ich wachte auf, weil mein Körper nach Nikotin schrie. Es passierte noch nicht lange, dass ich von dem Drang, eine Zigarette zu rauchen, aufwachte. War ich tatsächlich schon so süchtig? Wie traurig. Ich spähte auf den Wecker auf meinem Nachtkästchen und erstarrte kurz, als ich feststellen musste, gar nicht in meinem Bett zu sein. Es […]

0 comments

Eine Frage der Konzentration

Normalerweise würden die dopaminhaltigen Zellausläufer den Botenstoff freigeben, wenn sie an der Kontaktstelle zum nächsten Neuron ein Signal ihrer Zelle übertragen sollen. Dann durchquert das Dopamin dort den schmalen synaptischen Spalt zu dem Neuron, wo es an ein passendes Rezeptormolekül andockt, und das Neuron empfängt das Signal. Später schafft ein Transportsystem das Dopamin wieder zurück […]

0 comments

Der Berufsschüler 3: Pfeifkonzert

Vorwort: Dieser Text dient ausschließlich zur Unterhaltung und soll nicht aussagen, dass alle Berufsschüler dieser Welt geistig benachteiligte Geschöpfe sind, die von einer Qualle im Schach besiegt werden, weil sie die „Startaufstellung“ der Figuren für zu defensiv halten. Nein, Spaß beiseite. Ich war selbst Berufsschüler und habe die Dinge, die ich hier geschrieben habe, selbst […]

0 comments

Every fucking day

Bin ich denn für alles zu dumm, denke ich und laufe im Badezimmer herum. Den Wecker hörte ich nicht, ich bin zu spät, wo liegt nur dieses Aufladegerät? Warum aber auch nichts klappen will? Mein Herz, das pocht, mein Hirn steht still. Das Make-up ist leer, der Lippenstift auch, die Wimperntusche alt, auch das Ding, […]

0 comments

Der Berufsschüler 4: Aufzug

Vorwort: Dieser Text dient ausschließlich zur Unterhaltung und soll nicht aussagen, dass alle Berufsschüler dieser Welt geistig benachteiligte Geschöpfe sind, die von einer Qualle im Schach besiegt werden, weil sie die „Startaufstellung“ der Figuren für zu defensiv halten. Nein, Spaß beiseite. Ich war selbst Berufsschüler und habe die Dinge, die ich hier geschrieben habe, selbst […]

0 comments

Der Berufsschüler 2: Die Muscheln

Vorwort: Dieser Text dient ausschließlich zur Unterhaltung und soll nicht aussagen, dass alle Berufsschüler dieser Welt geistig benachteiligte Geschöpfe sind, die von einer Qualle im Schach besiegt werden, weil sie die „Startaufstellung“ der Figuren für zu defensiv halten. Nein, Spaß beiseite. Ich war selbst Berufsschüler und habe die Dinge, die ich hier geschrieben habe, selbst […]

0 comments

Der Berufsschüler 1: Personenbeschreibung eines klischeemäßigen Berufsschülers mit einem Beispiel zur Veranschaulichung

Vorwort: Dieser Text dient ausschließlich zur Unterhaltung und soll nicht aussagen, dass alle Berufsschüler dieser Welt geistig benachteiligte Geschöpfe sind, die von einer Qualle im Schach besiegt werden, weil sie die „Startaufstellung“ der Figuren für zu defensiv halten. Nein, Spaß beiseite. Ich war selbst Berufsschüler und habe die Dinge, die ich hier geschrieben habe, selbst […]

0 comments

Schwedenplatzpartie

Ich sag dir gleich einmal vorweg, dass die Geschichte nicht spannend wird. Ja, du bist gemeint, der Leser. Wie soll sie auch spannend werden? Ich bin ein Jungautor, der glaubt, als Einziger zu wissen, was wirklich Sache ist und das der ganzen Welt mitteilen zu müssen, weil alle anderen selbstverständlich zu blöd sind, um selbst […]

0 comments

Einleitung zur Schwedenplatzpartie

Elefanten, alles nur nie mehr Elefanten. Die sind ja sowieso blöd, merken sich alles und sind trotzdem groß und stark. Guter Anfang, gute Geschichte? Nein, glaub ich nicht. Selbst der beste Anfang der Welt kann mit viel Können versaut werden und zu einem minderwertig billig kitschigen Buch, Film, Theaterstück usw. werden. Viel interessanter ist das […]

0 comments

Die Leiden des jungen EDV-Technikers 2

Zwei Tage später wurde Müller von einer sehr freundlich klingenden älteren Dame kontaktiert: „Guten Tag, Griesl mein Name. Ich habe ein riesengroßes Problem, und zwar mein Outlook lässt sich nicht schließen und ich bräuchte doch so dringend ein anderes Programm zum Arbeiten. Können Sie mir helfen?“ Müller: „Seit wann ist das denn so und scheint […]

0 comments

Die Leiden des jungen EDV-Technikers 1

Er war schon fünf Jahre dabei und hat in der Richtung einiges erlebt, aber hier und da musste er noch innehalten und schlucken, um dem Gesprächspartner nicht die Möglichkeit zu geben, mitzubekommen, was er sich gerade dachte. Das Telefon läutete und mit einem Seufzer hob er ab: „IT-Abteilung Müller, guten Tag. Wie kann ich Ihnen […]

0 comments

Ein anderer mag in dir etwas auslösen

Ein anderer mag in dir etwas auslösen -  was du magst. Er kann in dir etwas auslösen - was du nicht magst. Nur du hast die Wahl. Er mag dich verletzen. Nur du setzt deine Grenzen. Nur du sagst, wo dein Schmerz beginnt. Nur du sagst, wo dein Schmerz aufhört. Oder ob er überhaupt beginnt. […]

1 comment

Wahrnehmen

Nicht alles was ich sehe siehst du auch so. Ich sehe mich. Du siehst mich. Ich sehe dich. Du siehst dich. Ich sehe was ich wahr-nehme, was ich für meine Wahrheit halte. Ich sehe meine eigene Geschichte. Alles was ich gelebt und erlebt habe. Meine gesammelten Erfahrungen. Meine Erziehung. Genauso wie du das Deine wahrnimmst, […]

1 comment

Alles in Ordnung ?!

Was für eine Frage! Kann denn alles in Ordnung sein??!! Will ich denn Ordnung?? Oder ist sie mir zu anstrengend, zu kleinkariert, ist sie nur etwas für Omas, für penible Menschen, für Unkreative, für Langweiler, für strenge Menschen, für Leute, die keinen Platz haben, sei es in ihren Wohnungen, Häusern und in ihren Köpfen und […]

2 comments

Und Stefan stieg in den Bus

Und Stefan steigt in den Bus. Endlich entspannen! Die tägliche Fahrt von seiner Firma nach Hause ist für ihn wie ein Ritual. Wie eine Meditation. Über eine Stunde hat er Zeit, der Realität zu entfliehen. Dieser Welt mit diesem ständig unter Strom stehenden Chef. Und diesen stupiden Arbeitskollegen mit ihren oberflächlichen Witzen. Er lacht nur […]

0 comments
image_print