Dunkle Sphäre

Langsam verschwindet die Sonne,
sie wechselt mit dem Mond,
Die Nacht erfrischt mich
in der Ecke vom Balkon verschwinde ich
nur mehr Schatten werfe ich
Sehnsüchte verstecken sich hier gut
sie verlieren ihre Farbe
Mitternachtsblau steht ihnen
besonders diesen

Fensterläden der Balkontür unter mir schießen sich
jeden Tag denke ich daran,
Oft treffen sich Blicke in letzter Zeit
sie verbrennen
hinterlassen nur verbranntes Fleisch
Schwarz,
Seit Wochen verschlingt mich dieses Moor
sinnlos tauche ich umher
Perlen finde ich keine
nur ein Ungeheuer aus der Vergangenheit

Florian Pfeffer

www.verdichtet.at | Kategorie: anno | Inventarnummer: 19128

image_print

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *